Aus editorischen Gründen ist leider es derzeit so, dass hier nicht alles erscheint.

Bitte scrollen Sie ggf. auf der SEITE Aktuelles nach unten, um die Ankündigungen zu sehen. Wir bitten um Verständnis.

Anders, aber gut!

 

Erst kam Corona, was uns einiges hat anders machen lassen in diesem Jahr... Dann kam an diesem Abend auch noch ein Temperatursturz und Regen in die Woche des Cinema-del-Sol bei uns uns in Limmer...

So blieben wir mit einer Teilnehmer*innen-Begrenzung und Indoor bei unserem Film-Abend, und es war wegen der Dauerlüftung recht kalt, ABER es war ein schöner Abend.

 

Der Film hat den Besucher*innen gefallen und die Amigos del Sol waren selbst erstmal sehr lustig (in der Kirche wurde viel gelacht, vor allem bei der Sonnen-Tombola) und hatten ein interessantes Vorprogramm zu Solarenergie und Bürger-Nachbraschafts-Engagement mitgebracht.

Mit dem Abend in der St.-Nikolai-Gemeinde endete ein voller September mit vielen Veranstaltungen und auch wenn die Zukünfte noch nicht ganz geklärt sind, die Kirchenkino-Events sind definitiv eine Bereicherung für das nachbarschaftliche Leben und miteinander lernen. Auf bald in der Limmer Nachbarschaft für den Klimaschutz!


Stolz!

 

Mit 13 Teilnehmer*innen hatten wir am 17.09.2020 trotz Corona-Bedingungen eine tolle Gesprächsrunde über die zweite Dimension des Buchs "ALL YOU NEED IS LESS".

 

Nachdem wir kurz vor der Covid19-Krise uns mit Prof. Paech getroffen hatten konnten wir nun mit Manfred Folkers über die mentalen Grundlagen eines Wandels zur Postwachstumökonomie sprechen.

Stolz sind wir insbesondere darauf, dass nun unser Exemplar des Buches eine doppelte Widmung bekommen hat.  Die weiteren Erfahrungen sind nun unsere ganz eigenen Versuche. Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen!


Am 5.September 2020 war es soweit!

Nach einigen Vorbereitungen hat die Limmer Nachbarschaft für den Klimaschutz "LiNa" in Limmer erfolgreich zur Fahrraddemonstartion für eine nachhaltige Mobilitätskultur eingeladen.

Mit knapp 150 Teilnehmenden haben wir ein tolles Zeichen im Quartier gesetzt und einige Andere an die Fenster geklingelt.

Ein Regenguss beendet leider das bunte Treiben
 
Nach einer ersten Rundfahrt durch den Stadtteil wurden bei 3 Redebeiträgen (eine engagierte Großmutter, ein Aktivist von Fridays for Future und der Sprecher der BI Wasserstadt) entschlossene und friedliche Statements und Forderungen kund gegeben. Begleitet durch gemeinsame Lieder mit dem Kinderwald-Sänger Unmada aus Hannover entwickelte sich eine fast Straßenfestartige, freundliche Athmosphäre trotz Corona-Bedingungen der gesamten Veranstaltungen.

Nachdem uns positiv überraschend die Sonne angestrahlt hatte, ereilte die 2. Radtour dann aber doch der Regen. Dann auch richtig! Vereinzelte, tapfere Mohikaner*innen trafen auch noch bei der Abschlusskundgebung ein. Fahrradkultur pur! Allerdings war schnell klar mindestens um Erkältungen zu vermeiden, war an die eigentliche Kundgebung und Taufe des Klimaschutzmobils nicht zu denken. So wurde einvernehmlich nur noch die Prämierung des schönsten Fahrradschmucks durchgeführt.

Jedoch: Mit nicht weniger als 3 politischen Demonstrationen am Tage in Hannover dürfen wir stolz berichten, dass die Presse unsere Veranstaltung als Headliner hervorgehoben hat und mit der Formulierung "Buntes Treiben" wurde unsere Kundgebung auch perfekt erfasst!

Wanderpokal überreicht

Die Radfahrer*in Limmers des Jahres erhielt von Jury-Obmann Uwe Staade feierlich den handgemachten Wanderpokal überreicht und strahlte aus dem Gesicht des Stahlrosses (?) heraus. Im kommenden Jahr soll ebenfalls wieder der schönste Fahrradschmuck prämiert werden.

Insgesamt war die Kooperationsveranstaltung mit den Fridays for Future Hannover ein Gewinn für die gesamte Nachbarschaft und wir wollen uns herzlich bei allen Mitwirkenden und Teilnehmer*innen bedanken. Es war uns ein Fest.

Die Limmer Nachbarschaft trifft sich als ehrenamtliche Gruppe weiter in Limmer und freut sich über weitere Menschen, die sich für den Klimaschutz im Stadtteil engagieren möchten.

fotos: Privat - Staade - & Wissenschaftsladen Hannover e.V.


Wenn Drachen träumen...

Mit 16 Teilnehmer*innen haben wir eeendlich wieder eine 'richtige' Veranstaltung durchführen können.

Das war eine interessante Fortbildung u.a. für unsere CoCoaches in der METHODE DRAGON DREAMING.

 

Mit gebührendem, achtsamen Abstand wurde geträumt, geplant, schon etwas gehandelt (nicht zuletzt gekocht) und gefeiert. Lecker! Lekker ist im niederländischen rundum was Gutes, haben wir auch gelernt.

 

Wir danken dem TEAM ZUSAMMENSPIEL aus Göttingen für die Begleitung und Lehre (und weil Heike und Freimtuh Hennies aus einem Haushalt kommen durften sie auch trotz Corona für das Foto zusammen posieren). [fK]

 

Es gab sehr interessante ERGEBNISSE und hier findet sich bald auch der Download der DOKUMENTATION.

 

Anders denken könnte man als EINE Überschrift spüren.

Anders sein. So auch dieser Text?

 

Erste WEISHEITEN auf diesem Bild ->

 

Im Zweifel mal PINAKARI machen ?

 

...aber was karl-karlab-karlabgur bedeutet hat dieser Dokumentator leider vergessen/verpasst ;-)


Es fehlt ein Hinweis hier auf Jana aus Ohr mit C. Eisenstein. (Mai 2020 online)

 

Erst recht fehlt der Hinweis auf den Besuch von Prof. Niko Paech. (März 2020 offline)  Bitte schaue auf Aktuelles nach.


Unser interessanter Januar 2020: "Vorgelesen" und "Limmer lernt":


Frau Prof. Grote hat uns inhaltlich sehr beeindruckt und wir danken herzlich für ihren Input für unser Wissen!


Limmer lernt mit Frau Prof. Ulrike Grote

Alle reden vom CO2-Ausstoß unseres Handelns.
Wer macht global eigentlich welche Emissionen? Ist es wirklich so dringlich etwas zu tun?
Bieten sich durch die Digitalisierung Chancen?

Frau Prof. Dr. Grote wird mit uns nach einem Impulsvortrag ins Gespräch kommen. Bringen wir alle unsere Fragen mit!
Moderiert von LiNa, der Limmer Nachbarschaft in Transition 2.0.
Der Abend ist bestens geeignet für die (Klima-)Vorsätze des Jahres 2020. Limmer lernt :-)

Die Direktorin des Instituts für Umweltökonomik und Welthandel der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU).
Die Plätze sind begrenzt auf 40 Personen. Es soll ein echtes Gespräch möglich sein.
Am Mittwoch, den 29. Januar 2020, ab 18.30 Uhr im Gemeindehaus St. Nikolai (Sackmannstraße 27  in 30453 Limmer)

Wir bitten um ANMELDUNG an   lina-va@wissenschaftsladen-hannover.de


Der Abend mit Dr. Matthias Jung war geradezu magisch. So künstlerisch wie die Foto-Dokumentation wurde vorgetragen (Man soll nicht glauben, dass die Bilder unabsichtlich so sind, wie sie sind...) und nicht zuletzt das 'danach', das miteinander Diskutieren, war den ganzen Abend wert :-)


 Limmer lernt:
„Vorgelesen“ mit Dr. Matthias Jung
in der Kaffeebar Rossi
Es gibt nur Platz für maximal 25 Personen!

Matthias Jung ist u.a. Nachhaltigkeitsblogger.
Er hat das Buch "Alles wird anders - Das Zeitalter der Ökologie" von Bernd Ulrich für uns vorgelesen und wird uns seine Lieblingsstellen vorlesen.

Bernd Ulrich ist Chefredakteur der ZEIT:
Die ökologischen Widersprüche verschärfen sich, die politische Auseinandersetzungen im Klimawandel u.a. werden härter. Er zeigt in seinem Buch, wie es gelingen kann, neue Freiheiten und Zuversicht zu gewinnen.

Danach können und wollen wir über die Inhalte miteinander diskutieren!
Am Freitag, den 17. Januar 2020
um 18.30 Uhr im Café Rossi, Weidestraße 6
(30453 Limmer)
Wir bitten um ANMELDUNG an   lina@wissenschaftsladen-hannover.de


KlimaKochen mit Tine: Part 1

Das war lecker!
Wissenshungrig hatten sich 12 Menschen aus der Kerngruppe aufgemacht, um mal zu lernen oder zu üben klimaschonend(er) zu kochen. Tine hat den ersten Abend dieser Art gestaltet und super vorbereitet!

Niemand ist hungrig gegangen und die Stimmung war prächtig.

Tofu war das Thema und wurde in vierfacher Form verarbeitet. Diesmal vor allem durch die Kerngruppe (und für sie als Neujahrswiedersehen) aber einig war mensch sich: Das sollte nicht der letzte leckere Abend gewesen sein.


19.12.2019: Bürgermeister Backeberg kommt LiNa besuchen!

Der Bügermeister von Uetze zu einem Vortrag zu uns.

Die Gemeinde Uetze hat nicht weniger als 50% der Treibhausgasemmissionen eingespart. Glaubt man nicht?? Komm' vorbei und hör' zu!

Am 19.12.2019 um 18.30 Uhr
im „KanuClub“, Stockhardtweg 3 (30453 Limmer)

 

Oder mit einer kurzen MAIL an LiNa kriegt man den Newsletter vom Projekt und damit immer eine rechtzeitige INFO über Dinge, die in Limmer mit dem Klimaschutz anstehen.

 

PS: Uetze 50%? Was schaffen wir in Limmer?

Wir freuen uns sehr auf Sie Herr Bürgermeister Backeberg!


PopUp-Weihnachtsmarkt: Echt 'lecker'!

Der PopUp-Punsch war ein richtiger kleiner Weihnachtsmarkt auf dem Margarethe-und-Max-Rüdenbergplatz.

Toll, wie das war! Danke an alle, die mitgeholfen haben (Kekse backen und so schön viel Deko und das Klima-Spiel und und und...) und gefreut hat auch, welche Menschen alle so da waren! Gerne wieder? Gerne wieder!

 

Die nächsten Nachbarschaftsveranstaltungen kommen bestimmt!


Ein paar Impressionen vom PopUp-Biergarten am 14.06.2019 (Eröffnung)

Der PopUp-Biergarten von LiNa öffnet mit Sitzkissen jeden Freitag (außer bei zu schlechtem Wetter) von 17-21 Uhr. Er wird von Nachbar*innen organisiert und es wird eigenverantwortlich für Verpflegung gesorgt. Fragen? Mail.


Eine der öffentlichen Veranstaltungen war der Abend mit dem prominenten Gast Prof. Dr. Niko Paech (und einem Filmausschnitt des Papst Franziskus).

 

Die Ankündigung findet sich hier.

Ein Bericht findet sich auf der Seite des WiLa.

 

Für kommende Veranstaltungen gern den NEWSLETTER bestellen.

Wir freuen uns auch immer über neue Mitmacher*innen aus der Nachbarschaft.

 

Hier im Untermenü findest du bisherige LiNa-Veranstaltungen, zusammengefasst zum Durchstöbern:

Auftakt 2019
Auftakt 2019

Die Nachbarschaftsgruppe trifft sich regelmäßig.

Freitags von 17-18 Uhr ist Felix K. vom Organisationsteam in der Regel im Quartier offen ansprechbar. (Derzeit in der Kaffeemanufaktur -Wunstorfer Straße- aber auch erreichbar via Tel.: 0179 - 21 70 478)

 

Den Newsletter oder auch die Einladung zur Kerngruppe? Einfach via Mail: LiNa@wissenschaftsladen-hannover.de

Wir freuen uns immer! Limmer!


Hier findest du uns auch:


LiNa-Büro | Tegtmeyerstr. 11 | 30453 Hannover | 0511 6420 8133